Über mich

Diese Website, meine Bücher und Aktivitäten sind meine Antwort auf die erstaunliche Zeit, in der ich lebe.

 

Hochsensibilität

Aufgewachsen in den 80er Jahren, war ich zunächst mit der damals weithin vorherrschenden Ideologie des Materialismus konfrontiert. Diese Ideologie betrachtet die Erscheinungswelt (das, was östliche Geistestraditionen als „Maya“ oder Illusion bezeichnen) als die einzige Realität, während all das, was eigentlich essenziell ist, als nicht real gilt. Die Welt dreht sich um Äußerlichkeiten, und alles Streben und Tun des Menschen dient nur der Aufrechterhaltung dieses Getriebes.

Meine innerlich gefühlte Wirklichkeit stand ganz im Gegensatz zur „heilen Welt“ der materiellen und gesellschaftlichen Zweckmäßigkeit. Ich nahm überall Unfreiheit, Oberflächlichkeit und eine Beschränktheit des Geistes wahr, für die es keine Worte gibt. Das hat mich in meiner Jugend zutiefst deprimiert.

Zudem entwickelte ich in meiner Jugend eine ausgeprägte telepathische Sensibilität, die mich sehr verwirrte und belastete: Ich konnte mir nicht erklären, warum mich oft plötzlich Gedanken und Gefühle „überkamen", für die es keinen sinnvollen Grund gab. Erst Jahre später las ich Bücher über Medialität und die Übertragung mentaler und emotionaler Energien zwischen den Menschen. Jeder Mensch ist davon in gewissem Ausmaß betroffen, die meisten nehmen es aber nicht bewusst wahr. Es ist auch erst seit kurzer Zeit üblich, über solche energetische Phänomene zu sprechen, denn früher wurden Menschen, die die materialistische Ideologie nicht teilten, einfach für verrückt erklärt. Anders war dies seit jeher in den schamanischen Kulturen, mit deren Vorstellungen ich mich zu beschäftigen begann – ebenso wie mit alternativen Weltbildern allgemein und der New-Age-Philosophie.

Bewusstseins-Erweiterung

Ich schöpfe viel Kraft und Inspiration aus der Meditation, der ich mich intensiv widme, seit mich ein überraschendes vieldimensionales Erlebnis von der Realität der „geistigen Welt“ überzeugt hat. Auf diesem Weg finde ich inneren Halt und Frieden. Ich konnte mein Energiesystem durch energetische Heilarbeit von vielen alten Belastungen klären und fand eine neue innere Klarheit und Lebensqualität.

Mein Interesse gilt weiterhin dem Heil-und-Ganz-Werden in einem höheren Sinne, dem Auflösen subtiler Blockaden und der Befreiung des kreativen Potenzials.

Ich habe jahrelang die Auswirkungen von unterdrückten Ängsten und destruktiven Ideologien erforscht. Ich glaube, die Menschheit befindet sich gerade in einem beschleunigten Evolutionsprozess, hin zu einem lichtvolleren und bewussteren Dasein. Dabei kommt all das Dunkle an die Oberfläche, das nicht mit der neuen „Schwingungsebene“ vereinbar ist, auf die wir uns zubewegen. Es muss verarbeitet werden, von jedem Einzelnen ebenso wie im „Kollektivbewusstsein“, deshalb ist diese Zeit so anstrengend und oft chaotisch. Gleichzeitig hat diese Zeitqualität etwas Erleichterndes und Erhebendes, da wir uns immer leichter mit höheren Energien verbinden können.

Allerdings halte ich nichts von Extremvorstellungen und glaube weder an Weltuntergangsszenarien noch an das heranbrechende Licht- und Liebe-Zeitalter, wo alles rosarot und friedlich ist. Ich vermute aber, dass die Menschheit kollektiv ein größeres Bewusstsein ihrer wahren Natur erlangt, und dass immer mehr Menschen ihr schöpferisches Potenzial leben können. Ich hoffe, dass die Menschen zunehmend aus Täter- und Opfer-Kreisläufen aussteigen und ihre Kraft im Inneren wiederentdecken. Auch glaube ich, dass die Menschheit neue Möglichkeiten des Heilens, der künstlerischen Transformation und der ganzheitlichen spirituellen Wissenschaft entdeckt. 

Kreativität und Spiritualität verbinden

Ich beobachte mit Freude, wie die alten Weltbilder ihre Macht verlieren und die Menschen geistig offener und anspruchsvoller werden. Zurzeit schreibe ich Bücher, die durch die Verbindung psychologischer, esoterischer und philosophischer Denkweisen neue Erkenntnisse ermöglichen. So spiegeln meine Bücher meine eigene Entwicklungsreise wieder, denn sie entstehen im Zuge spontaner meditativer „innerer Schau“ auf die Themen, die mich gerade interessieren. Dabei bringe ich den Bewusstseinsstrom in Worte, der mir aus der Inspiration zufließt. Ich glaube, dass die „Essenzwelt“, wie ich meine Inspirationsquelle nenne, beziehungsweise die geistige Welt stets mit dem menschlichen Geist kommuniziert. Die Kunst besteht darin, sich in einen Zustand innerer Klarheit zu bringen und die Konzentration aufrechtzuerhalten, um entsprechende Energien und Weisheiten aufnehmen zu können. Auf dieser Website finden Sie viele „gechannelte“ Texte aus meinen Büchern – betrachten Sie diese aber bitte nicht als „objektive Wahrheiten“, denn alle Aussagen, die ein Mensch machen kann, sind subjektiv.

Ebenso wie das Schreiben liebe ich das Singen, Malen und den künstlerischen Ausdruck in verschiedenen Formen. All dies sind Wege der inneren Entfaltung und der Kommunikation mit höheren Ebenen des Bewusstseins.

Als Bewusstseinsforscherin widme ich mich besonders der Erforschung der menschlichen Grundängste, der psychischen und energetischen Entwicklungsmöglichkeiten, der Chakren und feinstofflichen Phänomene sowie der Vielfalt psychologischer Typen.  

Ich bin ausgebildet als Gesundheitsberaterin und Massagepraktikerin und habe mich mit Energiearbeit, Atem- und Körperarbeit und verschiedenen ganzheitlichen Heilweisen befasst.

Meine aktuellen Angebote finden Sie im Menüpunkt "Kunst und Meditation".